• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
11 22 33 44 55 66 77

TheraBo - Therapeutisches Bogenschießen
in NRW/OWL

"Wo Körper und Seele sich berühren"

Fortbildung

Diese Fortbildung richtet sich an Interessierte aus psychosozialen und therapeutisch-medizinischen Berufen sowie Pädagogen/Pädagoginnen, Trainer/-innen und Coaches aus dem Bildungsbereich.

Bogenschießen

heißt

  • Konzentration
  • bewusstes Atmen
  • Kraft spüren
  • Loslassen und
  • aus der Mitte heraus das Ziel finden.

Der Umgang mit Pfeil und Bogen vertieft die Körperwahrnehmung.

  • Ruhe und Bewegung
  • Kraft und Entspannung
  • Atem und Raum

werden bewusst und intensiv erlebbar.

Konzentrative Bewegungstherapie (KBT*)

Die KBT* ist eine körperpsychotherapeutische Methode. Sie nutzt die Wahrnehmung und Bewegung als Grundlage für neue Erfahrungen, Erkenntnisse und alternative Handlungsmöglichkeiten und geht dabei den Weg der bewussten Körperwahrnehmung im Hier und Jetzt.
Die KBT* und das Bogenschießen werden seit Jahren erfolgreich in zahlreichen unserer Seminare kombiniert eingesetzt. Die KBT* vertieft und erweitert die beim Bogenschießen gesammelten Erfahrungen und die dem Bogenschießen innewohnenden impliziten Themen wie Spannung-Entspannung, Loslassen-Festhalten usw.

Therapeutisches Bogenschießen

in Verbindung mit Elementen aus der Konzentrativen Bewegungstherapie (KBT*)

Die praxisorientierte Fortbildung "Therapeutisches Bogenschießen in Verbindung mit Elementen aus der Konzentrativen Bewegungstherapie (KBT*)" in Ostwestfalen-Lippe (Nordrhein-Westfalen) bietet von September 2016 bis Frühjahr 2018 einerseits eine Vertiefung und Erweiterung eigener Selbsterfahrung. Andererseits und im Mittelpunkt stehen jedoch das Erlernen und Kennenlernen von Möglichkeiten und Methoden, die eigenen Erfahrungen bzw. das Bogenschießen bei der Arbeit mit unterschiedlichen Zielgruppen sinnvoll und effizient anzuwenden.

Bei Interesse

Rückfragen richten Sie bitte an Astrid Reis:

Tel. 05234-1574
E-Mail: info@astrid-reis.de
Webseite: www.astrid-reis.de

* Bitte beachten Sie, dass diese Fortbildung nicht eine Weiterbildung zum KBT-Therapeuten gemäß der Richtlinien des DAKBT e.V. ersetzt!